Fachlexikon

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Begriff Definition
Coxa

Hüfte

De-Rotations-Absatz

Absatz - Prinzip des Absatzes : schräg gestellte, sinnvoll angeordnete Gummirippen lösen bei Belastung einen Dreheffekt aus. Durch die Veränderung der Auftrittsfläche wird eine Rotation der Beinlängsachse hervorgerufen, welche entsprechend der Anordnung der Gummirippen beim Einwärts- oder Auswärtsgang eine Gegenkraft zur Wirkung kommen lässt. Der Absatz ist besonders für Kinder gedacht, um Tibia (=Schienbein) – Innen- oder Außenrotation zu behandeln und die Schrittabwicklung unbewusst zu normalisieren.

Defektausgleich

Ersetzen fehlender Fußteile. Dabei muss Wert auf Kosmetik und Funktionalität gelegt werden.

Diabetes

Nach langjähriger Erkrankung kann es beim Diabetiker zu Veränderungen an den Füßen kommen die durch mangelnde Durchblutung oder auch durch schlechte Nervenversorgung bedingt sind. In der Folge können dann Spreizfuß, Krallenzehen, Ulzera, Nekrosen, Infektionen und schließlich sogar ein Zusammenbruch der gesamten Fußstatik auftreten. Damit wird der Fuß unbelastbar und in manchen Fällen auch amputationsreif.

Distorsion

Verstauchung, Zerrung der Gelenkkapsel und der Bänder infolge gewaltsamer oder übermäßiger Bewegung, z.B. beim Überbeugen und Überstrecken eines Gelenks

Dorsalflexion

Am Fuß: Heben des Fußes nach dem Fußrücken, d.h. nach oben => Streckung

Einwärtsgehen

Gehen mit nach innen zeigenden Fußspitzen; Ursache für das Einwärtsgehen kann ein Beinrotationsfehler sein, der ärztlich behandelt werden soll

Enthesiopathie

Die Enthesien sind die Sehnenansätze am Knochen. Als Enthesiopathie werden eine krankhafte Veränderung bzw. Schmerzen am Übergang der Sehnen auf den Knochen bezeichnet. Entzündliche Enthesiopathien heißen Enthesitis.

Entlastung

Verteilung von Druckkräften auf andere, unempfindliche Regionen. Dabei werden Druckstellen im Bereich der Fußsohle und des Schaftes hohlgelegt oder abgepolstert.

Extension

Ausdehnung, Ausstreckung, Zug; In der Knochenbruchbehandlung erfolgt die Extension als Zug in der Längsrichtung eines Gliedabschnittes und dient der Einrichtung eines Bruches bzw. der Vermeidung einer Verschiebung der Bruchenden oder der Entlastung geschädigter Gelenke

Femur

Oberschenkelknochen

Fersenbein

vgl. Begriff „Calcaneus“

Fersenkissen

Diese erreichen einen weichen, elastischen Auftritt, Welcher sich bei Reizerscheinungen im Bereich des Fersenbeines angenehm auswirkt

Fersensporn

Der Fersensporn ist eine nach vorn gerichtete Knochenzacke am hinteren Teil des Fersenbeins. Durch Reizung und Entzündung der benachbarten Weichteile oder Schleimbeutel treten stechende oder brennende Schmerzen auf.

Fersenstütze

Eine Fersenstütze mit Weichpolsterung der Fersenauftrittsfläche entlastet eine Fersenbursitis oder periostotische Bereiche oder plantare Schwielenbildungen. Bei Abstützung wird bis zum Sustentakulum tali also bis zur Fußwurzelgelenkmitte vorgezogen.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
9:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Samstag
9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Ihr Kontakt zu Kröger

Kröger Gesunde Schuhe
Hauptstraße 14
49757 Werlte
Tel.: 0 59 51 - 55 51
Fax: 0 59 51 - 55 52
E-Mail: info@kroeger-werlte.com

Facebook

Facebook Icon

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.